Zu Ihrer Sicherheit: Einschränkungen während der Reha

Zu Ihrer Sicherheit: Einschränkungen während der Reha

Dieser Text wurde am 13.10.2020 aktualisiert.
SICHER IST SICHER: REGELN IM UMGANG MIT SARS-COV-2

Wir sind wachsam und achtsam – mit Ihnen. Um Ihre und unsere Sicherheit zu wahren, haben wir auf unbestimmte Zeit die Corona-Regeln in der Brandenburgklinik erweitert. Grund sind vor allem die steigenden Infektionszahlen in Berlin und Brandenburg.

Sind Besuche während der Rehabilitation in der Brandenburgklinik möglich?

Besuche sind abhängig von der gegenwärtigen Entwicklung im Land Berlin und Brandenburg. Momentan sind sie mit Einschränkungen möglich. Allerdings wird dies täglich neu geprüft und kann durch Abstimmung mit der Hygienekomission , der Geschäftsleitung und dem Gesundheitsamt aufgehoben oder abgeändert werden. Informieren Sie sich daher gern regelmäßig auf unserer Webseite. Für die Indikationen gelten gegenwärtig folgende Beschränkungen:

Neurologie Phase B:

Besuche müssen auf der Station N1, N2 und N3 zwingend vorab angemeldet werden und finden direkt im Patientenzimmer statt. Der Besuch einer benannten Kontaktperson ist für die Dauer einer Stunde am Tag vorgesehen.

Auf allen anderen Stationen der Neurologie Phase B gilt ein Besuchszeitraum von 10 bis 11 Uhr und von 15 bis 17 Uhr. Auch hier ist eine Anmeldung vorab notwendig, da lediglich vier Patienten gleichzeitig Besuch empfangen können.

Neurologie Phase C:

Besuche sind ausschließlich nach vorheriger Anmeldung bei der Stationsleitung möglich und finden direkt im Patientenzimmer statt. Gestattet ist der Besuch einer Kontaktperson für eine Stunde am Tag im Zeitfenster von 15 bis 17 Uhr. Maximal fünf Besucher sind in diesem Zeitfenster in der Neurologie Phase C gestattet.

Neurologie Phase D:

Besuche sind nur am Wochenende im Zeitraum von 10 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr möglich. Die Anmeldung erfolgt über die Rezeption im Haus Potsdam. Es gibt einen ausgewiesenen Besucherraum. Bitte besuchen Sie nicht direkt die Zimmer oder die Schwestern und Pfleger.

Psychosomatik, Kardiologie und Orthopädie:

Gegenwärtig sind keine Patientenbesuche in den Häusern möglich. Bitte weichen Sie auf die Außenanlagen aus und halten Sie sich bitte an die vorgegebenen Abstandsregelungen zu Ihrem Schutz.

Geriatrie:

Ausschließlich am Wochenende in den Zeiträumen von 9.30 bis 10.30 Uhr, 14.30 bis 15.30 Uhr und 15.30 bis 16.30 Uhr sind jeweils zehn Besucher verteilt auf mehrere Patienten möglich. Besuche müssen in der Woche von Montag bis Freitag angemeldet und registriert werden. Die Durchwahl hierzu ist die 0333973 3161.

Werden weiterhin ambulante Therapien in der Brandenburgklinik angeboten?

Nein, zunächst werden alle ambulanten Therapieangebote in den AHB-Bereichen der Brandenburgklinik ausgesetzt.

Ist der Reha-Sport weiterhin im Angebot?

Nein, der Reha-Sport wird bis auf weiteres nicht mehr in der Brandenburgklinik stattfinden. Wir informieren Sie rechtzeitig, wenn die Situation einen erneuten Start zulässt.

Welche Maßnahmen gibt es zum Schutz der Patienten und Mitarbeiter?

Die Schutzmaßnahmen im Umgang mit Sars-CoV-2 sind weiterhin hoch. In allen Klinikhäusern der Brandenburgklinik gilt ausnahmslos die Pflicht zum Bedecken von Mund UND Nase. Darüber hinaus gelten strenge Hygienemaßnahmen und ein Mindestabstand von mindestens 2 Metern. Hochwertige Hygienemittel und Schutzmaterialien stehen ausreichend zur Verfügung. Für die Aufnahme gilt bis auf Widerruf eine strenge Isolation jedes neu aufgenommenen Patienten auf dem Zimmer mit entsprechender Versorgung bis zum eineindeutigen negativen Testergebnis auf Sars-CoV-2. Die Rehabilitationsmaßnahmen selbst beginnen erst, wenn eine Infektion mit dem Corona-Virus ausgeschlossen werden kann.

Weitere Informationen zum Umgang mit dem Virus während der Rehabilitation in den Michels Kliniken erhalten Sie hier:
www.michelskliniken.de/coronavirus-reha-michelskliniken/

Über die Michels Kliniken

In unseren Rehabilitationskliniken im Raum Sachsen, Berlin-Brandenburg und Niedersachsen bieten wir Rehabilitationsleistungen in den Fächern Neurologie, Orthopädie, Geriatrie, Kardiologie und Psychosomatik an.